Dating in Israel

Letzte Woche habe ich mal wieder einen Blick auf jdate geworfen, vielleicht weil ich mich etwas langweile und immer noch Single in Israel bin. Manche Freunde fragen mich: wie schaffst Du es, in Tel Aviv Single zu sein? Ganz einfach: viel arbeiten und rumschnauzen, geht ganz locker. Sehr gut funktioniert auch: “Ich habe keine Lust mehr diese Frage zu beantworten, weil ich sie immer gestellt bekomme” auf “Warum bist Du nach Israel gekommen” zu antworten. Aber Spaß beiseite.

jdate.com ist tatsächlich zu empfehlen, die Oberfläche funktioniert einwandfrei und ist sehr schnell. Bislang habe ich auf jdate.com nur ernstezunehemde Singels kennengelernt. Einziger Makel ist aus meiner Sicht, dass Frauen weniger zahlen müssen als Männer, aber vielleicht ist die jüdische Welt einfach ein bisschen konservativer.

Für Frauen gibt es zudem die „ich kann einmal kontakten“ Regel, die den unwissenden Mann ins Grübeln bringen kann. Eine Frau kann auf jdate eine mail an aus dem System schreiben, ohne den Mitgliedsbeitrag zahlen zu müssen. Das geht bei Männern nicht, die können nur mails schreiben, wenn sie bezahlt haben. Frauen können auch die erste Antwort das Mannes lesen, dann aber nicht mehr antworten, zumindest nicht ohne zu bezahlen.

Man bekommt in der logischen rationalen Folge mails in folgendem Stil:

-> Kann ich bitte Deine Telefonnummer haben?

Anfangs war ich so blöd und habe erst mal so geantwortet, was denn die Eile soll und so. Ernsthaft interessierte schicken entweder eine weitere mail über einen Freund / Freundin (was mir einmal passiert ist) oder sogenannte Flirts, die unbegrenzt geschickt werden können. Allerdings ohne eigenen Text, nur mit „wie wäre es mit einem Drink?“. Das muss Mann dann verstehen. Dazu muss man wissen, dass man in einen Flirt als zahlender Mann eine email Adresse schreiben kann.

Hat Mann das System noch nicht verstanden, kann Mann schon Zweifel an Ihrer Zurechnungsfähigkeit bekommen: zunächst wird hektisch nach der Telefonnummer gefragt, auf die gemütliche Antwort folgt erst Schweigen und dann kommen ständig nervige Standartflirts. Einmal habe ich mich jdate beschwert, weil ich dachte, dass sie rum spammt.

Aha, irgendwann hat Mann es dann verstanden und siehe da: als Antwort genügt eine einfache email Adresse und Schwups, erhält Mann Antwort.

Ich weiß aber wirklich nicht, ob man jdate als jüdisches Daten bezeichnen kann, vermutlich ist es mal wieder so wie immer: es kommt auf die Subkultur an. Ich kann eigentlich nur von israelischem Daten sprechen, da läuft alles recht locker ab: einmal mailen, einmal telefonieren und einmal Treffen. Wenn sie dann noch ans Telefon geht will sie f…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Human Verification: In order to verify that you are a human and not a spam bot, please enter the answer into the following box below based on the instructions contained in the graphic.